FemCities Logo

20 Jahre FemCities

FemCities Konferenz 2017

Frauenrechte, Religionen und Flucht

Europäische Städte zwischen WiIlkommenskultur und Ablehnung

6.9.-7.9. 2017

Rathaus Wien (Wappensaal)

Als Frauen und Gleichbehandlungsabteilungen sind uns, als FemCities Netzwerk, Frauen- und Menschenrechte ein zentrales Anliegen. Welche Diskussionen – über Frauen und Frauenrechte werden aber in (europäischen) Städte in Zusammenhang mit Flüchtlingen geführt? Wer wird einbezogen, wer ausgeschlossen, wer schweigt? Welche Positionen haben ExpertInnen in Frauen- und Gleichberechtigungsabteilungen und warum? Was sind die Punkte über die wir stolpern, blinde Flecken als Feministinnen?

Diskussionen werden immer wieder sehr emotional geführt. Angstdebatten werden ausgelöst und Rettungsdiskurse geführt.

Gibt es „Phasen der Integration“, des Ankommens in einer Gesellschaft, der Gesellschaft selbst? Gibt es davon frauenspezifische Aspekte oder Unterschiede speziell bei Frauen mit Fluchterfahrungen und ist das relevantes Wissen in einer Stadt – für die Entwicklung von Programmen? Was sagen VertreterInnen von Communities? Was sind Handlungsmöglichkeiten von Städten?

Keynote Rednerinnen: Prof.in Elisabeth Holzleithner und Viola Raheb, MA, PhD

Konferenzprogramm: download

Konferenzsprachen: Englisch, Deutsch (Simultanübersetzung)

Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen, können wir keine Anmeldungen mehr entgegennehmen.